Two students just got hepatitis vaccination Xinhua News Agency/Getty Images

Ein Konzept für gesundheitliche Chancengleichheit

KIGALI – Stellen Sie sich ein Land vor, in dem rund 90% der Bevölkerung krankenversichert ist, in dem über 90% der HIV-Infizierten nach einem konsequenten Behandlungsplan therapiert werden und in dem 93% der Kinder gegen weit verbreitete Infektionskrankheiten, einschließlich HPV, geimpft sind. Was glauben Sie, wo sich dieses Zauberland befindet, in dem Gesundheitsleistungen fair verteilt sind? Skandinavien? Costa Rica? Narnia?

Versuchen Sie es mal mit Afrika – Ruanda, um genau zu sein.

In meinem Heimatland ist medizinische Versorgung ein garantiertes Recht für alle, kein Privileg, das den Reichen und Mächtigen vorbehalten ist. Ruanda ist immer noch arm, aber in den vergangenen 15 Jahren hat es aufgrund seiner Fortschritte im Gesundheitswesen weltweit Aufmerksamkeit erlangt ‒ aus gutem Grund. Im Jahr 2000 lag die Lebenserwartung bei der Geburt bei nur 48 Jahren; heute liegt sie bei 67. Internationale Hilfe hat dazu beigetragen, aber unsere Erfolge beruhen in erster Linie auf anderen, nicht finanziellen Innovationen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/B53GuTK/de;

Handpicked to read next

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.