23

Ist die TPP gut für Amerika?

WASHINGTON D.C. – Die Transpazifische Partnerschaft (TPP) – das weit reichende Handels- und Investitionsabkommen, das die Vereinigten Staaten mit elf weiteren Ländern, darunter Kanada, Mexiko, Japan, Malaysia, Australien und Vietnam, ausgehandelt haben – steht jetzt zur Debatte. Damit die TPP in Kraft treten kann, muss der US-Kongress ihr zustimmen, was unwahrscheinlich ist, solange nicht genügend Mitglieder sich eine Meinung über das Für und Wider gebildet haben. Was also bedeutet die TPP jetzt und in der Zukunft für die US-Wähler?

Zunächst einmal: Zwar würde die US-Wirtschaft, gemessen am BIP und am Volkseinkommen, vermutlich leicht von der TPP profitieren, doch dürfte dieser Nutzen sehr klein sein und überwiegend darauf beruhen, dass sich durch den Abbau von Zollschranken und anderen Handelshemmnisse im Ausland die Exportchancen der USA verbessern. Auch würden sich einige Importe verbilligen, wovon die amerikanischen Verbraucher profitieren würden.

Die Analysen, auf die sich die Regierung von US-Präsident Barack Obama stützt, legen nahe, dass bei einer Verabschiedung der TPP die Gesamtgröße der US-Volkswirtschaft bis 2030 um 0,5% höher ausfallen würde, als das sonst der Fall wäre. Man beachte, dass dies eine Schätzung der Auswirkungen der TPP auf das Gesamteinkommen nach 15 Jahren ist und nicht ihrer Auswirkung auf die jährliche Wachstumsrate.

Angesichts der Tatsache, dass diese Einschätzung von den TPP-Befürwortern kommt, dürfte dies wohl das obere Ende dessen darstellen, was diese für plausibel halten. (Ich bin Senior Fellow am Peterson Institute for International Economics, unter dessen Federführung die Studie veröffentlicht wurde, war jedoch nicht an ihrer Erstellung beteiligt.) Leider erzeugen die in diesem Bereich verwendeten Modelle keine Fehlerbänder oder Konfidenzintervalle. Tatsächlich dürften diese Schätzungen angesichts der Komplexität des Handelsabkommens – und seines Schwerpunktes auf schwer quantifizierbaren nichttarifären Handelsschranken – hochgradig unpräzise sein.