A woman rides a bicycles in Ouagadougou SIA KAMBOU/AFP/Getty Images

Förderung der Geschlechtergleichstellung in Entwicklungsländern

WASHINGTON, DC – Am 8. März ist internationaler Frauentag, wie jedes Jahr eine Gelegenheit, sich wieder der Geschlechtergleichstellung zu verschreiben. Dieses Jahr fällt er in eine wichtige Zeit für die Rechte der Frauen, globale Bewegungen wie #MeToo und #TimesUp fokussieren wieder der Diskriminierung, der sich Frauen in ihrem sozialen und beruflichen Leben stellen müssen.

Aber während Frauen in der entwickelten Welt einen großen Kampf gegen geschlechterspezifische Vorurteile führen, konzentrieren sich Frauen und Mädchen in Entwicklungsländern noch immer auf kleinere Siege. Am internationalen Frauentag dürfen wir nicht vergessen, dass in den ärmsten Gemeinschaften der Welt Armut, Hunger, häusliche Gewalt und Diskriminierung noch immer endemische Hürden auf dem Weg zur Geschlechtergleichstellung sind.

Ich untersuche seit 15 Jahren Geschlechterfragen und Entwicklung auf der Südhalbkugel. In meiner Forschung habe ich Tausende von Frauen von Indien bis Burkina Faso interviewt und mich dabei auf eine Frage konzentriert: Wie kann die internationale Gemeinschaft das Wohlergehen der ärmsten Frauen der Welt verbessern? Die Antwort lautet, ihnen zu helfen, das zu tun, was sie bereits selbsttätig tun.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

Help make our reporting on global health and development issues stronger by answering a short survey.

Take Survey

http://prosyn.org/ZYCfFZ9/de;

Handpicked to read next

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.