Fairfax Media via Getty Images

Für BIP-gebundene Staatsanleihen

LONDON – Es ist an der Zeit, dass Regierungen in der ganzen Welt ihre Schulden in einer neuen Form ausgeben, nämlich im Verhältnis zu den Ressourcen ihrer Länder. Anleihen, die an das Bruttoinlandprodukt gekoppelt sind, mit einer Anpassung nach oben und unten an das BIP des die Anleihen ausstellenden Landes, versprechen, viele grundlegende Probleme zu lösen, denen Regierungen gegenüberstehen, wenn die Volkswirtschaften ihrer Länder ins Stocken geraten. Und wenn BIP-gekoppelte Anleihen erst einmal von einer Reihe von Ländern ausgegeben wurden, werden die Investoren die Aussichten hoher Renditen anziehend finden, die winken, wenn einige dieser Länder wieder mehr wachsen.

Dieses neue Schuldeninstrument ist besonders interessant aufgrund der monumentalen Größe. Die Ausgabe könnte klein beginnen, aber sie wird von Anfang an wichtig sein. Der kapitalisierte Wert des gesamten globalen BIP ist viel mehr wert als die Börsen der Welt und könnte heute bei Billiarden Dollar liegen.

Ein gerade vom Centre für Economic Research veröffentlichter Open-Source-Online-Ratgeber Sovereign GDP-Linked Bonds: Rationale and Designerklärt, wie die Regierungen dies bewerkstelligen können. Ich habe das Buch zusammen mit Jonathan D. Ostry vom Internationalen Währungsfonds und James Benford und Mark Joy von der Bank von England herausgegeben. Das Buch bezieht sich auf Arbeiten, die von dem chinesischen und deutschen Vorsitz des G20, zusammen mit 20 führenden Ökonomen, Rechtsanwälten und Investoren, in Auftrag gegeben wurden. Die Veröffentlichung wurde unterstützt von Andy Haldane, Exekutivdirektor für Finanzstabilität der Bank von England, und Maurice Obstfeld, Wirtschaftsberater und Forschungsdirektor beim IWF.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

http://prosyn.org/Wh99Quk/de;

Handpicked to read next

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.