4

Das Erfolgsgeheimnis von Dubai

DUBAI – Regierungen im Nahen Osten versuchen, unabhängig von natürlichen Ressourcen zu werden und diversifizierte, widerstandsfähige Volkswirtschaften aufzubauen. Sie sollten aus der bemerkenswerten Geschichte Dubais lernen.

In weniger als einer Generation hat sich Dubai zu einem wichtigen Investitions- und Handelsplatz mit einer fortschrittlichen Kultur entwickelt. Obwohl die globale Finanzkrise 2008 den Stadtstaat aufgrund seiner Abhängigkeit von Immobilienwerten hart getroffen hat, hat er sich schnell erholt, was man daran merkt, dass er sich zum Beispiel für die Weltausstellung 2020 beworben hat.

Wie Dubai es geschafft hat, nach der Krise nicht nur zu überleben, sondern auch zu wachsen, sollte man sich einmal näher anschauen. Also habe ich im vergangenen Sommer damit begonnen, das so genannte Dubai-Modell für konjunkturresistentes Wachstum und seine möglichen Herausforderungen zu untersuchen. Als Teil meiner Forschungsarbeit habe ich mehr als 40 umfassende Interviews mit Regierungsbeamten und Entscheidungsträgern aus der Wirtschaft geführt und meine Erkenntnisse mit sekundären Datenquellen ergänzt.

Ursache für Dubais Wachstum und Widerstandsfähigkeit ist sein „ABS-Modell”: Attraktivität, Branding und staatlich geleitete Entwicklung. Genau wie das ABS-System eines Fahrzeugs dafür sorgt, dass es in gefährlichen Situationen nicht ins Schleudern gerät, hält diese Dreierstrategie die Entwicklungsagenda von Dubai auf der Spur, auch in Wirtschaftskrisen.