plant Thomas Trutschel | getty images

Wie sich Afrikas fortdauernder Aufstieg gewährleisten lässt

LAGOS – Afrikas Aufstieg droht, ins Stocken zu geraten. Nachdem die Volkswirtschaft des Kontinents jahrelang um durchschnittlich 5% pro Jahr gewachsen ist, drohen globale Unsicherheit, niedrige Rohstoffpreise und nervöse äußere Bedingungen nun, Jahrzehnte dringend benötigten Fortschritts zu untergraben. Wohlstand und Wohlergehen der Bewohner des Kontinents zu gewährleisten wird nicht einfach, doch können die politischen Entscheidungsträger eine Menge tun, um Afrika wieder auf Wachstumskurs zu bringen.

Vor allem muss die Politik für die erforderlichen Finanzmittel sorgen, um innerhalb eines von Unsicherheit geprägten globalen Umfeldes eine nachhaltige Entwicklung zu verfolgen. Laut Schätzungen der Weltbank braucht Afrika mindestens 93 Milliarden Dollar jährlich, um allein seinen Infrastrukturbedarf zu finanzieren. Eine klimafreundliche, nachhaltige Infrastruktur wird sogar noch teurer. Und doch können die afrikanischen Länder, solange das weltweite Wachstum schwach bleibt, nicht darauf zählen, dass die entwickelten Länder ihre Zusagen zur Hilfe bei der Umsetzung der Ziele nachhaltiger Entwicklung vollständig einhalten.

Afrika muss rasch seine eigenen Ressourcen entwickeln, angefangen mit einer annähernden Verdoppelung seiner Steuereinnahmen. In Schwarzafrika belaufen sich die Steuereinnahmen auf weniger als ein Fünftel vom BIP, während es in den OECD-Ländern mehr als ein Drittel ist. Es besteht also noch viel Luft nach oben. So reformierte etwa Ghana zwischen 1990 und 2004 sein Steuersystem und steigerte die Einnahmen von 11% auf 22% vom BIP. Ein derartiger Fortschritt ist zugegeben schwierig; in Nigeria erkannten wir die Gelegenheit, die Steuern außerhalb des Ölsektors zu erhöhen, aber taten uns schwer, sie zu ergreifen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To continue reading, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you are agreeing to our Terms and Conditions.

Log in

http://prosyn.org/atmvbnG/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.