Giant panda Mei Lun yawns at Chengdu Research Base of Giant Panda Breeding Wang Qin/Chengdu Economic Daily/VCG via Getty Image

Willkommen im 21. Jahrhundert

BERLIN – Nach und nach wird es auch im Alltag der Menschen der westlichen Welt spürbar, dass ein neues Jahrhundert eine andere Ordnung mit sich bringen wird. Der G7-Gipfel in diesem Monat musste auch den größten Berufsoptimisten klarmachen, dass der alte, der transatlantische Westen zerbricht, schon länger seine globale Bedeutung verloren hat und verschwinden wird.

Es ist kein geringerer als der amerikanische Präsident selbst, der sich als der große Zerstörer der amerikanischen Weltordnung, wie sie nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs und des Kalten Kriegs geschaffen wurde, erweist.

Wo früher Ordnung war, scheint heutzutage sich das Chaos breitzumachen, und der alte Westen reagiert verängstigt und sucht sein Heil in der Vergangenheit, im Nationalismus, der allerdings schon weiland nicht funktioniert hatte und dies heute ganz sicher noch weniger tun wird.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles from our archive every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/by0ZTCg/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.