Die Bedrohung der menschlichen Zivilisation durch Nahrungsmittelknappheit

PALO ALTO – Die Menschheit steht vor einem größer werdenden Komplex ernsthafter, eng miteinander verknüpfter Umweltprobleme, darunter viel diskutierte Herausforderungen wie der Klimawandel und die ebenso ernsthafte oder noch ernsthaftere Bedrohung von Organismen, die unser Leben ermöglichen, indem sie entscheidende Aufgaben in unserem Ökosystem übernehmen, zum Beispiel die Bestäubung von Kulturpflanzen und die Schädlingsbekämpfung in der Landwirtschaft. Wir stehen außerdem vor zahlreichen anderen Herausforderungen: der weltweiten Verbreitung von giftigen synthetischen Chemikalien, großen Epidemien und einer dramatischen Verringerung der Qualität und der Zugänglichkeit von Bodenschätzen, Wasser und Böden.

Kriege um Ressourcen kennen wir bereits; sollte ein „kleiner“ Atomkrieg um Ressourcen entbrennen, beispielsweise zwischen Indien und Pakistan, wissen wir jetzt, dass allein dieser Krieg wahrscheinlich das Ende der Zivilisation bedeuten würde.

Doch vermuten wir, dass die größte Bedrohung für die globale Nachhaltigkeit in den nächsten Jahrzehnten eine sein wird, über die sich alle einig sind: die zunehmende Schwierigkeit, große Hungersnöte zu verhindern. Der Bericht des Weltwirtschaftsforums 2013 drückt dies folgendermaßen aus: „Die globale Nahrungsmittel- und Ernährungssicherheit stellt eine große globale Besorgnis dar, da die Welt sich darauf vorbereitet, in einem Zeitalter erhöhter Volatilität und Ungewissheit eine wachsende Bevölkerung mit schrumpfenden Ressourcen zu ernähren.“ Der Bericht merkt an, dass über „870 Millionen Menschen derzeit hungern und weitere von Klimaereignissen und Preiserhöhungen bedroht sind.“ Daher waren Maßnahmen, „um die Sicherheit der Nahrungsmittelversorgung zu verbessern, nie dringender als jetzt.“

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/RawChAV/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.