Skip to main content

factory worker welding Kike Calvo/UIG via Getty Images

Können Handelsabkommen den Arbeitnehmern nützen?

CAMBRIDGE, MASS. – Fürsprecher der Arbeitnehmer klagen seit langem, dass internationale Handelsabkommen durch die Agenden der Unternehmen bestimmt seien und den Interessen der arbeitenden Bevölkerung wenig Aufmerksamkeit schenken. Die Präambel des WTO-Vertrages erwähnt das Ziel der „Vollbeschäftigung“, aber anderweitig bleiben Arbeitsnormen außerhalb des Anwendungsbereichs des multilateralen Handelssystems. Die einzige Ausnahme ist eine Klausel, die ein Überbleibsel des Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommens (GATT) aus dem Jahre 1947 (dem Vorläufer der WTO) ist und es den Regierungen erlaubt, Importe zu beschränken, die unter Einsatz der Arbeit von Strafgefangenen gefertigt wurden.

Regionale Handelsabkommen dagegen berücksichtigen Arbeitsnormen schon seit langem. Ein bevorzugter Marktzugang und die Einhaltung zentraler Arbeitnehmerrechte werden in diesen Übereinkommen zunehmend explizit verknüpft. Im ursprünglichen, 1992 unterzeichneten Nordamerikanischen Freihandelsabkommen (NAFTA) wurden die Arbeitsnormen noch in eine Nebenvereinbarung verschoben. Inzwischen enthalten US-Handelsabkommen regelhaft ein Kapitel zur Arbeit.

Laut ihren Fürsprechern hätte die Transpazifische Partnerschaft Vietnam, Malaysia und Brunei gezwungen, ihre Arbeitspraktiken deutlich zu verbessern, und Vietnam wäre darin verpflichtet worden, unabhängige Gewerkschaften anzuerkennen. Und die Regierung von US-Präsident Donald Trump behauptet, dass ihr nachverhandeltes Abkommen mit Mexiko die stärksten Arbeitsschutzbestimmungen unter allen Handelsabkommen enthält.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

https://prosyn.org/dgTHPjw/de;
  1. drew47_Drew AngererGetty Images_trumpgiulianasmiling Drew Angerer/Getty Images

    Will Trump Be Removed from Office?

    Elizabeth Drew

    Assuming the US House of Representatives votes to impeach President Donald Trump, the fact remains that there are far fewer votes in the Senate than will be needed to convict him and remove him from office. But the willingness of Congress – including the Senate – to continue tolerating his dangerous conduct is now truly in question.

    0
  2. rudd9_Darrian TraynorGetty Images_climateprotestburningaustralia Darrian Traynor/Getty Images

    Unsustainable Australia

    Kevin Rudd

    Before the current conservative government came to power in 2013, Australia was well-positioned to make the necessary transition to a low-carbon economy. But now, the country is heading in reverse, and has already fallen behind most developed countries, and even China, on reducing emissions and building resilience against climate change.

    1

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated Cookie policy, Privacy policy and Terms & Conditions