0

Der Silberstreifen bei den hohen Rohstoffpreisen

Cambridge, Mass.: Der rasante Anstieg der Rohstoffpreise schreit eine grundlegende Wahrheit des modernen Lebens heraus, von der viele Politiker, insbesondere im Westen, nicht wollen, dass wir sie hören: Die natürlichen Ressourcen der Welt sind beschränkt. Und wenn Milliarden Menschen in Asien und anderswo der Armut entgehen, werden westliche Verbraucher mit ihnen teilen müssen. Und hier noch eine weitere Wahrheit: Der Preismechanismus ist eine sehr viel bessere Methode zur Verteilung natürlicher Ressourcen als Kriege, wie sie die westlichen Mächte im letzten Jahrhundert geführt haben.

Das schlecht durchdachte Subventionsprogramm für Biokraftstoffe der USA zeigt, wie man nicht reagieren sollte. Statt anzuerkennen, dass hohe Kraftstoffpreise die beste Methode sind, um zu Energieeinsparungen und Innovationen anzuregen, hat die Bush-Administration ein riesiges Subventionsprogramm eingerichtet, um die amerikanischen Bauern zum Anbau von Getreide zur Produktion von Biokraftstoffen zu ermutigen. Macht ja nichts, dass dies, was Wasser- und Landverbrauch angeht, enorm ineffizient ist.

Darüber hinaus werden die USA und die Welt insgesamt selbst laut dem optimistischsten Szenario bis zum Ende des Kohlenwasserstoffzeitalters (das nur wenige von uns erleben werden) noch immer hauptsächlich auf konventionelle fossile Brennstoffe angewiesen sein. Und last, but not least: Die Herausnahme riesiger Flächen Agrarlandes zur Kraftstoffproduktion hat dazu beigetragen, dass sich die Preise für Weizen und andere Getreidesorten verdoppelt haben. Ist es angesichts der Hungerunruhen in Dutzenden von Ländern nicht an der Zeit, zuzugeben, dass die ganze Idee ein riesiger, wenn auch möglicherweise auf besten Absichten beruhender Fehler war?

Ein weiterer Fehler wäre der jüngst von zwei amerikanischen Präsidentschaftskandidaten unterstützte Vorschlag zur zeitweisen Aussetzung der Benzinsteuer. So lobenswert es sein mag, Fahrern mit geringem Einkommen zu helfen, die steil gestiegenen Kraftstoffpreise zu bewältigen – so geht es nicht. Die Benzinsteuer sollte erhöht , nicht gesenkt werden. Die traurige Tatsache ist, dass die OPEC, indem sie die Ölpreise hoch hält, sehr viel mehr für den Umweltschutz tut als die westlichen Politiker, die die Ära des ökologisch nicht aufrecht zu erhaltenden westlichen Konsumverhaltens zu verlängern streben.