Die Solarpreisrevolution

POTSDAM – Momentan findet eine stille Revolution statt. Im November kündigte Dubai den Bau eines Solarenergieparks an, der Elektrizität für unter 0,06 US-Dollar pro Kilowattstunde produziert – und damit alternative Investitionsmöglichkeiten wie solche in Gas- oder Kohlekraftwerke unterbietet.

Die Anlage – deren Fertigstellung für 2017 geplant ist – ist ein weiterer Vorbote einer Zukunft, in der erneuerbare Energien die konventionellen fossilen Energieträger verdrängt haben werden. Tatsächlich scheint kaum eine Woche zu vergehen, in der kein großer Vertrag über den Bau einer neuen Solaranlage bekannt wird. Allein im Februar gab es Ankündigungen über neue Solarprojekte in Nigeria (1.000 Megawatt), Australien (2.000 MW) und Indien (10.000 MW).

Darüber, dass diese Entwicklung beim Kampf gegen den Klimawandel hilft, besteht kein Zweifel. Aber die Hauptantriebskraft dahinter ist nicht die Umwelt, sondern der Profit, da die Kosten erneuerbarer Energien durch bessere Effizienz bei der Verteilung und eventuellen Speicherung von Energie sinken.

To continue reading, please log in or enter your email address.

Registration is quick and easy and requires only your email address. If you already have an account with us, please log in. Or subscribe now for unlimited access.

required

Log in

http://prosyn.org/sOoE5E8/de;