Wir können uns vor der Notwendigkeit nachhaltiger Entwicklung nicht verstecken

NEW YORK – Vor einem Jahr war ich in Brasilien, um den Startschuss für die brasilianische Gliederung des Sustainable Development Solutions Network (SDSN; Lösungsnetzwerk für nachhaltige Entwicklung) der Vereinten Nationen, einer Initiative von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon, zu geben. Die wichtigste Botschaft, die ich an jenem Tag vernahm, war, dass São Paulo unter einer enormen Dürre litte, aber dass Landes- und Kommunalpolitik die Sache vertuschten. So ist das überall auf der Welt: Zu viele führende Politiker ignorieren die sich verschärfende Umweltkrise und gefährden dadurch ihre eigenen und fremde Länder.

Im Falle Brasiliens waren die Vertreter von Bundesstaat und Kommunale 2014 mit anderen Dingen beschäftigt: der Ausrichtung der Fußballweltmeisterschaft im Juni und Juli und den anstehenden Wahlen später im selben Jahr. Also verließ man sich auf eine vielfach bewährte politische Taktik: die schlechten Nachrichten hinter einer „Wohlfühlbotschaft“ zu verstecken.

Mancherorts ist man sogar noch dümmer, als die Risiken einfach nur zu ignorieren. Die Küste von North Carolina (USA) ist, wie viele Küstengebiete weltweit, durch den von uns Menschen verursachten Klimawandel bedroht. Trotzdem ließ sich das Parlament dieses Bundesstaates 2012 von der Bauwirtschaft überzeugen, die Berücksichtigung wissenschaftlicher Erkenntnisse über den Anstieg des Meeresspiegels beim staatlichen Küstenschutz zumindest bis 2016 zu verbieten. Auf Bundesebene ist das Problem gleichermaßen eklatant: Viele von den großen Ölgesellschaften finanziell unterstützte US-Kongressabgeordnete verweigern sich ganz einfach der Realität des Klimawandels.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/CLnRiwm/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.