Das World Wide Web der Mikrobiologie

Das gegenwärtige moderne Reden über Computer-„Viren” erklärt, was diese Übeltäter in Entsprechung zu ihren biologischen Namensvettern anrichten. Doch es ist ähnlich erhellend, die Biosphäre der realen, lebenden Mikroben als eine Art World Wide Web des Informationsaustauschs darzustellen. In der Tat tauschen lebende Mikroben Informationen miteinander und mit ihrer Umgebung aus und verwenden dabei die DNS als in alle Richtungen gelangende Datenpakete. Mikroben unterscheiden sich jedoch von Computerviren dadurch, dass sie sich nicht nur vermehren, sondern dass sie sich auch entwickeln können, und zwar mit einem schnelleren Tempo als ihre Wirte. Mikroben sind tatsächlich gut dafür geeignet, diesen Unterschied im Krieg, der gelegentlich zwischen ihnen und anderen Spezies ausbricht und der für uns Krankheit und Tod bedeutet, zu ihrem Vorteil auszunutzen.

Es ist die Fähigkeit der Mikrobe, Informationen an andere Organismen zu übertragen, die die Analogie mit dem World Wide Web plausibel macht. Wie Computerviren können auch zahlreiche lebende Viren ihre eigene DNS in das genetische Material des Wirts integrieren (downloaden); dieses Material kann anschließend kopiert und weitergereicht werden. Tatsächlich lässt sich sogar unsere eigene menschliche Evolution teilweise durch dieses Zusammentreffen mit Mikroben erklären. Viele Segmente der menschlichen DNS sind aus historischen Treffen mit einem bestimmten Virus-Typ, den so genannten Retroviren, entstanden, die ihre Informationen in menschliche Zellen „heruntergeladen” und sie so in die menschliche DNS integriert haben.

Der Bereich der Molekular-Genetik, mit dem 1944 begonnen wurde – als nämlich bewiesen werden konnte, dass die DNS den Mechanismus darstellt, mittels dessen ererbte Charakteristika weitergegeben werden – hat die Mikroben in den Mittelpunkt zahlreicher biologischer Untersuchungen gerückt. Systeme, die aus Mikroben bestehen, sind häufig die am besten passenden Modelle, um die Evolution in einem Labor zu untersuchen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

Registration is quick and easy and requires only your email address. If you already have an account with us, please log in. Or subscribe now for unlimited access.

required

Log in

http://prosyn.org/U6dO0cA/de;