Rohingya Muslim refugees run to receive food FRED DUFOUR/AFP/Getty Images

Macht uns die Erderwärmung hungriger?

PRAG – Mehr als ein Jahrzehnt lang war der Hunger global auf dem Rückmarsch, wie aus den entsprechenden Jahresdaten hervorgeht. Aber das hat sich geändert: Laut den neuesten Daten der Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) waren 2016 815 Millionen Menschen von Hunger betroffen, das sind 38 Millionen mehr als 2015. Mangelernährung bedroht Millionen.

Die Forschung für meinen Think Tank, den Copenhagen Consensus, trägt schon seit langem dazu bei, Aufmerksamkeit und Ressourcen auf die effektivsten Reaktionen auf Mangelernährung zu richten, sowohl global als auch in speziellen Ländern, wie Haiti und Bangladesch. Leider gibt es besorgniserregende Anzeichen dafür, dass die globale Reaktion möglicherweise in die falsche Richtung geht.

Die FAO sieht die Ursache für die Zunahme von Hunger in der Ausbreitung von gewaltsamen Konflikten und „klimabedingte Schocks”, womit insbesondere Überschwemmungen und Dürren gemeint sind.

To continue reading, please log in or enter your email address.

Registration is quick and easy and requires only your email address. If you already have an account with us, please log in. Or subscribe now for unlimited access.

required

Log in

http://prosyn.org/W9RGHWe/de;

Handpicked to read next