Skip to main content

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated Cookie policy, Privacy policy and Terms & Conditions

pistor8_GettyImages_digitalcurrenciesfloatingwhiteline Getty Images

Die richtige Reaktion auf die Bedrohung durch die Libra

NEW YORK – Facebooks Plan zur Einführung einer neuen digitalen Währung, der Libra, innerhalb eines Jahres stößt auf wenig Gegenliebe. Regulierungsbehörden, politische Entscheidungsträger und Wissenschaftler reagierten rasch und überwiegend skeptisch auf die Nachricht. Mehrere US-Kongressausschüsse setzten kurzfristige Anhörungen an, und beim G7-Treffen in Frankreich im vergangenen Monat nahm das Thema einen wichtigen Platz ein.

Eine teilweise Erklärung für diesen Gegenwind liefert Facebooks schlechter Ruf als Hüter der Privatsphäre seiner Nutzer. Was jedoch wirklich wie eine Bombe einschlug war das plötzliche Bewusstsein der – nicht irgendwann, sondern unmittelbar – von den digitalen Währungen für das bestehende Währungssystem ausgehenden Bedrohung. Kryptowährungen gibt es schon seit mehr als einem Jahrzehnt, doch wurde bisher keine auf ausreichend breiter Front eingeführt, um die bestehende Ordnung in Frage zu stellen. Facebook könnte das mit seiner potenziellen Fähigkeit, mehr als zwei Milliarden pro Monat aktive Nutzer zu mobilisieren, ändern.

Nun, da das Unternehmen ihnen den Fehdehandschuh hingeworfen hat, sollten die Regierungen die Gelegenheit nutzen, eine Form von digitaler Währung voranzutreiben, die dem öffentlichen Wohl dient. Selbst die standhaftesten Verteidiger des gegenwärtigen Währungssystems werden zugeben, dass es nicht für alle gleichermaßen gut funktioniert. Zudem wird das System durch den technologischen Wandel, der großenteils unzureichend reguliert ist und die Verbraucher unvorhergesehenen Risiken aussetzen könnte, zunehmend überholt.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

https://prosyn.org/Kzt3WOCde;
  1. roubini137_Mikhail SvetlovGetty Images_xi putin Mikhail Svetlov/Getty Images

    The White Swans of 2020

    Nouriel Roubini

    Financial markets remain blissfully in denial of the many predictable global crises that could come to a head this year, particularly in the months before the US presidential election. In addition to the increasingly obvious risks associated with climate change, at least four countries want to destabilize the US from within.

    0
  2. tharoor137_ Hafiz AhmedAnadolu Agency via Getty Images_india protest Hafiz Ahmed/Anadolu Agency via Getty Images

    Pariah India

    Shashi Tharoor

    For three decades, India's self-branding as the world’s fastest-growing free-market democracy worked, with world leaders queuing up to visit New Delhi and burdening a generation of diplomatic protocol officers. But in a matter of months, it has all begun to fall apart.

    1