borrell12_pepifotoGetty Images_EUcompass pepifoto/Getty Images

Ein strategischer Kompass für Europa

BRÜSSEL – Ein Kompass hilft, den Weg zu finden - und der "Strategische Kompass", den ich im Auftrag des Europäischen Rates entworfen habe, ist ein operativer Leitfaden für die Entwicklung und Entscheidungsfindung der Europäischen Union im Bereich der Sicherheit-und Verteidigungspolitik. Er wird nun in der nächsten Woche von den Außen- und Verteidigungsministern der EU diskutiert.

Mit dem Kompass sollen drei Fragen beantwortet werden: Mit welchen Herausforderungen und Bedrohungen sind wir konfrontiert? Wie können wir unsere Ressourcen besser bündeln und effektiv verwalten? Und wie können wir den Einfluss Europas als regionaler und globaler Akteur geltend machen?

Die allgemeine Bedrohungsanalyse zeigt deutlich, dass Europa in Gefahr ist. Der EU droht was ich "strategische Schrumpfung" genannt habe und was unter drei Gesichtspunkten betrachtet werden kann. Erstens wird unsere wirtschaftliche Reichweite zunehmend eingeschränkt. Vor dreißig Jahren repräsentierte die EU ein Viertel des weltweiten Wohlstands; in 20 Jahren werden es nur noch etwas mehr als 10 % sein. Unsere demografische Entwicklung geht in die gleiche Richtung: bis zum Ende dieses Jahrhunderts wird Europa weniger als 5 % der Weltbevölkerung ausmachen.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading and receive unfettered access to all content, subscribe now.

Subscribe

or

Unlock additional commentaries for FREE by registering.

Register

https://prosyn.org/I4ckhSKde