Jonas Gratzer/Getty Images

Nachweise für die Bildungsreform

DHAKA – Es gibt ein fast universelles Einverständnis darüber, dass mehr Bildung gut für die Gesellschaft ist. Aber es gibt öffentliche Bildungsmaßnahmen, die sehr wenig erreichen, während andere, die sehr viel bewirken können, oft übersehen werden.

Die Reduzierung der Klassengrößen wäre eine offensichtliche Verbesserung, aber allein betrachtet konnte noch nicht nachgewiesen werden, dass eine kleinere Klassengröße die Lehrleistung verbessert. Ebenso scheint auch die Verlängerung des Schultages eine einfache Art und Weise zu sein, sicherzustellen, dass die Schüler mehr lernen, aber Untersuchungen haben ergeben, dass die Zeit, die die Schüler in der Schule verbringen, wesentlich weniger wichtig ist als das, was dort geschieht.

Eine neue Studie für das Copenhagen Consensus Center, den Think Tank, den ich leite, hebt die widersinnige Tatsache hervor, dass die Ausrüstung der Klassenzimmer mit zusätzlichen Schulbüchern oder Computern auch nicht die bildungspolitische Wunderwaffe ist. Atonu Rabbani, von der Universität von Dhaka nimmt an einem Projekt teil, das die kleinsten politischen Entscheidungen für Bangladesch sucht. Er hat gezeigt, dass technologiegestützte Unterrichtsmethoden durchwachsene Ergebnisse haben können. Schüler mit Computern auszustatten hat in Indien gute Ergebnisse erzielt, nicht jedoch in Kolumbien. In den Vereinigten Staaten hat es ohne elterliche Beobachtung und Anleitung durch die Lehrer sogar schädliche Auswirkungen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

Registration is quick and easy and requires only your email address. If you already have an account with us, please log in. Or subscribe now for unlimited access.

required

Log in

http://prosyn.org/uSOH9Yd/de;