2

Nachweise für die Bildungsreform

DHAKA – Es gibt ein fast universelles Einverständnis darüber, dass mehr Bildung gut für die Gesellschaft ist. Aber es gibt öffentliche Bildungsmaßnahmen, die sehr wenig erreichen, während andere, die sehr viel bewirken können, oft übersehen werden.

Die Reduzierung der Klassengrößen wäre eine offensichtliche Verbesserung, aber allein betrachtet konnte noch nicht nachgewiesen werden, dass eine kleinere Klassengröße die Lehrleistung verbessert. Ebenso scheint auch die Verlängerung des Schultages eine einfache Art und Weise zu sein, sicherzustellen, dass die Schüler mehr lernen, aber Untersuchungen haben ergeben, dass die Zeit, die die Schüler in der Schule verbringen, wesentlich weniger wichtig ist als das, was dort geschieht.

Erdogan

Whither Turkey?

Sinan Ülgen engages the views of Carl Bildt, Dani Rodrik, Marietje Schaake, and others on the future of one of the world’s most strategically important countries in the aftermath of July’s failed coup.

Eine neue Studie für das Copenhagen Consensus Center, den Think Tank, den ich leite, hebt die widersinnige Tatsache hervor, dass die Ausrüstung der Klassenzimmer mit zusätzlichen Schulbüchern oder Computern auch nicht die bildungspolitische Wunderwaffe ist. Atonu Rabbani, von der Universität von Dhaka nimmt an einem Projekt teil, das die kleinsten politischen Entscheidungen für Bangladesch sucht. Er hat gezeigt, dass technologiegestützte Unterrichtsmethoden durchwachsene Ergebnisse haben können. Schüler mit Computern auszustatten hat in Indien gute Ergebnisse erzielt, nicht jedoch in Kolumbien. In den Vereinigten Staaten hat es ohne elterliche Beobachtung und Anleitung durch die Lehrer sogar schädliche Auswirkungen.

Diese Erkenntnisse werden von einer neuen OECD-Studie bestätigt, die ergab, dass es im vergangenen Jahrzehnt keine „nennenswerte Verbesserung” bei den Schülerleistungen in den reichen Ländern gegeben hat, die am meisten in Technologie für Bildung investieren.

Überraschenderweise gilt das auch für grundlegende, konventionelle Verbesserungen des Schulunterrichts wie die Bereitstellung zusätzlicher Schulbücher und das Bauen von Bibliotheken. Bei der Bewertung der für Bangladesch relevanten Forschung für politische Entscheidungsträger hat Rabbani nur eine Studie gefunden, die nachweist, dass zusätzliche Schulbücher eindeutig die Testergebnisse verbessern - allerdings profitierten davon nur die besten Schüler.

Beliebte Projekte wie die, Schüler mit Laptops zu versorgen, erhalten zwar viel Finanzhilfe, aber das Geld ist nicht immer weise ausgegeben. Peru, das ein Drittel aller Laptops erhalten hat, die über die Organisation Ein Laptop pro Kind bereitgestellt wurden, führte die erste randomisierte Untersuchung durch, um herauszufinden, ob Kinder mit oder ohne Computer bessere Ergebnisse erzielten. Das Ergebnis? „Es gab keine Auswirkungen auf die akademische Leistung oder die kognitiven Fähigkeiten.” Tatsächlich haben Lehrer berichtet, dass die Chancen, dass sich Kinder mit Laptops in der Schule anstrengten, erheblich geringer waren.

Wie also können politische Entscheidungen so getroffen werden, dass sie die besten Ergebnisse erzielen? Eine wegweisende Studie aus Jamaika legt nahe, dass Interventionen in früher Kindheit große Auswirkungen haben können.

Die jamaikanische Studie fokussierte sich auf Kinder, die an Verkümmerung, oder chronischer Unterernährung litten, eine Krankheit, die 2010 global 171 Millionen Kinder betraf. Verkümmerung beginnt vor der Geburt und wird durch schlechte Ernährung der Mutter und geringe Nahrungsmittelqualität verursacht, zusammen mit häufigen Infektionen. Lebenslange Auswirkungen können eine verzögerte kognitive Entwicklung, niedrigere Produktivität und erhöhte Anfälligkeit gegenüber bestimmten Krankheiten sein.

Mitte der 1980er besuchten jamaikanische Sozialarbeiter verkümmerte Kinder zuhause für eine Stunde pro Woche, zwei Jahre lang. Sie brachten ihren Müttern bei, wie sie mit ihren Kindern spielen können, um die Entwicklung zu fördern. Zu Beginn lagen diese Kinder in allen Entwicklungstests hinter ihren Altersgenossen. Aber während der zwei Jahre der Besuche verbesserte sich die Entwicklung der Kinder. Und als die Forscher 20 Jahre später zurückkamen, waren die Ergebnisse verblüffend. Die verkümmerten Kinder verdienten genauso viel wie ihre Altersgenossen. Verkümmerte Kinder, die nicht an dem Programm teilgenommen hatten, verdienten 25 Prozent weniger.

In Bangladesch leiden sechs Millionen Kinder an Verkümmerung - vier von zehn Kindern unter fünf Jahren, im Vergleich mit dem globalen Durchschnitt von ca. 25 Prozent

Die Einrichtung von Früherziehungszentren in Bangladesch würde Leben verändern, bei Kosten von ca. 300 US-Dollar pro Schüler. Auf der Grundlage der jamaikanischen Studie könnten die Einkommensverbesserungen im Laufe der Lebensdauer jedes Kindes um die 10000 US-Dollar betragen. In einem Land mit einem Prokopfeinkommen von etwas über 1000 US-Dollar ist dies eine erhebliche Summe. Jeder Dollar, der ausgegeben wird, würde benachteiligten Kindern helfen, 35 US-Dollar produktiver zu sein.

Ein weiterer erzieherischer Ansatz, der viel verspricht, ist das so genannte „Streaming”. Dabei werden Kinder nach ihrem Ausbildungsstand in Gruppen eingeteilt. Das wird oft kontrovers diskutiert, weil es vermeintlich leistungsschwache Schüler marginalisiert. Aber es wird zunehmend deutlich, dass Lehrer ihre Bemühungen besser fokussieren können, wenn es in den Klassen ein geringeres Gefälle zwischen den leistungsstarken und den leistungsschwachen Schülern gibt.

Support Project Syndicate’s mission

Project Syndicate needs your help to provide readers everywhere equal access to the ideas and debates shaping their lives.

Learn more

In Indien und Kenia hat Streaming die Testergebnisse verbessert. Für Bangladesch wird geschätzt, dass 100 US-Dollar, die darauf verwendet werden, Schüler zu trennen (und möglicherweise einige zusätzliche Lehrer einzustellen) die Ergebnisse um fast zwei Standardabweichungen verbessern würden. Aufgrund anderer Studien würde dies die künftigen Jahreseinkommen um ganze 8 Prozent verbessern. Das ist eine hervorragende Rendite: jeder Dollar würde soziale Leistungen im Wert von 12 US-Dollar einbringen.

Egal ob für Bangladesch oder andere Länder, der Schluss, den wir aus dieser Forschung ziehen können, ist, dass wir uns von trendigen Maßnahmen wie mehr Technologie für die Klassenzimmer nicht blenden lassen dürfen. Der Schlüssel zu Erfolg in der Bildung ist es, sich auf Interventionen zu konzentrieren, die durch glaubhafte wissenschaftliche Nachweise gestützt werden.