okonjoiweala10_PAMELA TULIZOAFP via Getty Images_drcebolavaccine Pamela Tulizo/AFP via Getty Images

Von Ebola lernen für den Kampf gegen Covid-19

CAMBRIDGE – Am 12. April werden in der Demokratischen Republik Kongo 42 Tage vergangen sein, seit die letzte Person, die positiv auf Ebola getestet wurde, aus dem Krankenhaus entlassen wurde.

Dieses Datum ist ein bedeutender Meilenstein. Wenn die doppelte maximale Inkubationszeit des Ebola-Virus – 21 Tage – vorbei ist, wird der Ausbruch gemäß der Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation für beendet erklärt. Wenn alles gut geht, wird die DR Kongo eine bemerkenswerte Trendwende geschafft haben, die ein Beweis für den Mut und das Engagement der Mitarbeiter des Gesundheitswesens ist, von denen einige infolge ihrer Arbeit mit den Patienten selbst ums Leben kamen.

Der Erfolg der DR Kongo bei der Bekämpfung von Ebola wurde durch die Tatsache überschattet, dass während dieses Kampfes etwa doppelt so viele Menschen an einem vermeidbaren Masernausbruch gestorben sind. Eine wesentliche Lektion für politische Entscheidungsträger, die sich mit der größten globalen Gesundheitskrise des Jahrhunderts auseinandersetzen müssen, ist, dass sie alles in ihrer Macht stehende tun müssen, um zu verhindern, dass überlastete Gesundheitssysteme zwei Epidemien gleichzeitig bekämpfen.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading and receive unfettered access to all content, subscribe now.

Subscribe

or

Unlock additional commentaries for FREE by registering.

Register

https://prosyn.org/Loaslq6de