singer181_Lane TurnerThe Boston Globe via Getty Images_uscoronavirusclosedsign Lane Turner/The Boston Globe via Getty Images

Wann wird die Kur schlimmer als die Krankheit?

MELBOURNE/OXFORD – Heute ist fast die Hälfte der Weltbevölkerung, also fast vier Milliarden Menschen, von einer staatlich angeordneten Kontaktsperre betroffen, um die Ausbreitung des COVID-19-Coronavirus zu verlangsamen.

Doch wie lange soll das dauern? Die offensichtliche Antwort lautet: bis wir COVID-19 „geschlagen” haben, frei nach dem britischen Premierminister Boris Johnson. Aber wann genau wird das sein? Bis kein einziger Mensch auf der Erde mehr infiziert ist? Das wird vielleicht nie geschehen. Bis wir einen Impfstoff oder eine wirksame Behandlung haben? Das könnte leicht ein Jahr dauern, vielleicht sogar noch viel länger. Sollen die Menschen so lange eingesperrt bleiben, unsere Gesellschaften geschlossen? Alles zu, Restaurants, Parks, Schulen und Büros?

Es tut uns weh, das zu sagen, aber US-Präsident Donald Trump hat Recht: „Die Kur darf nicht schlimmer sein als die Krankheit”. Kontaktsperren haben gesundheitliche Vorteile: Es sterben weniger Menschen an COVID-19 sowie an anderen übertragbaren Krankheiten. Aber sie haben echte soziale und wirtschaftliche Folgen: soziale Isolation, Arbeitslosigkeit und weitverbreitete Konkurse, um nur drei zu nennen. Diese Übel sind noch nicht ganz offensichtlich, aber sie werden es bald sein.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

or

Register for FREE to access two premium articles per month.

Register

https://prosyn.org/oYjn2p0de