sheng110_NOEL CELISAFP via Getty Images_china street Noel Celis/AFP via Getty Images

Wie die Zusammenarbeit mit China funktioniert

HONGKONG – China ist als Land schwer zu verstehen, sogar für die meisten Chinesen. Doch die geheimnisvollen Aspekte Chinas – seine lange Geschichte, die unendliche Weite und Vielgestaltigkeit des Staatsgebiets, die riesige und vielfältige Bevölkerung, seine komplexe Politik und eine gewaltige, dynamische Wirtschaft – sind wichtig für das Verständnis des Landes. Was in China vor sich geht, betrifft wohl oder übel jeden von uns.

Am schwersten bei der Ergründung Chinas tun sich westliche Beobachter. Der niederländische Sinologe Hans Kuijper formulierte, dass in der westlichen Sinologie etwas ganz grundsätzlich verkehrt läuft: „Entweder geben China-Experten vor, über alles mit China in Zusammenhang stehende Bescheid zu wissen. Dann sind sie nicht ernst zu nehmen. Oder sie räumen – letztendlich – ein, hinsichtlich des Landes keine wissenschaftlichen Allrounder zu sein. In diesem Fall können sie wiederum nicht als ‚China-Experten‘ bezeichnet werden.”

Es bestehen offensichtliche Gründe, warum es Menschen aus dem Westen so schwer fällt, China zu verstehen. Zunächst, weil China auf eine sehr lange Geschichte als kontinentale landwirtschaftlich geprägte Zivilisation mit einer starken Zentralregierung und einheitlichen politischen, sozialen und wirtschaftlichen Systemen zurückblickt.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

or

Register for FREE to access two premium articles per month.

Register

https://prosyn.org/sDjr2CNde