Der Bush-Reinfall?

CAMBRIDGE: Amerikas lang anhaltender Aufschwung steht auf dem Spiel. Anzeichen einer drohenden Konjunkturabschwächung, sogar einer Rezession, sind reichlich vorhanden. Diese dunklen Wolken ziehen mit dem verspätet stattfindenden Übergang von der Clinton- zur Bush-Administration auf.

Die Qualität der Wirtschaftspolitik im ersten Jahr der neuen Administration wird den Kurs für viele Jahre bestimmen. Wenn der gewählte Präsident Bush davon spricht, mit gewaltigen Steuersenkungen die Wirtschaft in Schwung zu halten, wird es Zeit, sich Sorgen zu machen. Umfassende Steuersenkungen sind eine kurzfristige „Lösung“, die langfristigen und ernsthaften Schaden anrichten könnte.

Rapides Wachstum und massives Anwachsen des Aktienvermögens werden heutzutage von vielen Amerikanern fast für ein Grundrecht gehalten. Sie können sich nicht vorstellen, dass sich die Konjunktur der US-Wirtschaft abschwächt oder die Aktienkurse fallen und niedrig bleiben. Sie haben zu viele faule Analysen über die New Economy gelesen, die unbegrenzten Reichtum und Vollbeschäftigung für alle Zeiten versprachen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/QIETUYn/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.