Was wir Stalingrad schuldig sind

BERKELEY – Wir sind keine neu erschaffenen, unschuldigen, rationalen und vernünftigen Wesen. Wir wurden nicht frisch geboren in einem unbefleckten Paradies unter einer neuen Sonne. Statt dessen sind wir das Ergebnis von hunderten Millionen Jahren kurzsichtiger Evolution und tausenden von Jahren zunächst ungeschriebener und dann aufgezeichneter Geschichte. Durch unsere Vergangenheit haben wir Schichten über Schichten von Instinkten, Neigungen, gedanklichen Gewohnheiten, Interaktionsmustern und materiellen Ressourcen angehäuft.

Auf dieser historischen Grundlage haben wir unsere Zivilisation erbaut. Ohne unsere Geschichte wäre unsere Arbeit nicht nur sinnlos, sondern gar unmöglich.

Und dann sind da die Verbrechen der Menschheitsgeschichte. Die furchtbaren Verbrechen. Die unglaublichen Verbrechen. Unsere Geschichte hat uns im Griff wie ein Alptraum, da die Verbrechen der Vergangenheit Narben in der Gegenwart hinterlassen und zu immer weiteren Verbrechen in der Zukunft führen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/VNziCFm/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.