sachs331_ChesnotGetty Images_paris agreement Chesnot/Getty Images

Mission „Nachhaltige Entwicklung“

NEW YORK – Im nächsten Mai ist es sechzig Jahre her, dass Präsident John F. Kennedy die USA auf eine Zukunftsmission einstimmte. „Ich glaube, dass es sich diese Nation zum Ziel setzen sollte, noch vor Ende dieses Jahrzehnts einen Menschen auf den Mond und sicher wieder zurück auf die Erde zu bringen. Kein Raumfahrtprojekt wird in dieser Zeit eindrucksvoller für die Menschheit und wichtiger für die langfristige Erforschung des Weltalls sein; und keines wird so schwierig und so teuer sein.“ Der Mondflug unserer Generation ist die nachhaltige Entwicklung auf der Erde.

Wir haben bereits die Ziele festgelegt, ohne allerdings die Herausforderungen bereits in Gänze anzunehmen. In zwei zentralen Momenten Ende 2015 verabschiedeten die Regierungen aller Länder der Erde einstimmig die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) und das Pariser Klimaabkommen. Die Welt verpflichtete sich, bis 2030 die extreme Armut zu beenden, eine universelle Krankenversorgung sicherzustellen und allen Kindern eine Schulbildung zu garantieren. Und um die verheerenden Risiken des vom Menschen verursachten Klimawandels abzuwenden, würden die Länder das Weltenergiesystem dekarbonisieren. Ein wissenschaftlicher Bericht aus dem Jahr 2018 zeigte dann, dass zur Begrenzung der Erwärmung auf 1,5 ° die Erfüllung des letztgenannten Vorhabens bis Mitte des Jahrhunderts erforderlich ist.

Diese kühnen Zielsetzungen sind nicht weniger umsetzbar als die Mondlandung, die die USA gemäß den ursprünglichen Zeitvorgaben Kennedys im Juli 1969 erreichten. Tatsächlich zeigt der US-Mondflug, wie sich kühne Ziele wie die 17 SDGs und die erforderliche Energiewende erreichen lassen.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

or

Register for FREE to access two premium articles per month.

Register

https://prosyn.org/efgGBSHde