Kid on phone Ni Qin/Getty Images

Neues Vertrauen in die Globalisierung

MÜNCHEN – Ich muss gestehen, dass ich fest an die Vorteile der Globalisierung glaube. Meiner Ansicht nach ist die immer stärkere Verbindung der Regionen, Länder und Menschen die mit Abstand positivste Entwicklung unserer Zeit.

Aber jetzt ist ein Populist Präsident der Vereinigten Staaten geworden, dessen Wahlkampf von extremem wirtschaftlichem Nationalismus und Protektionismus geprägt war. Und in vielen Ländern ist der öffentliche Diskurs vom Gespräch über die angeblichen „Verlierer“ der Globalisierung bestimmt. Dazu gehört die Auffassung, dass wir eine neue Art von Politik brauchen, die der zunehmenden populistischen Unzufriedenheit die Stirn bieten kann.

Als ich geboren wurde, lebten auf der Welt 2,5 Milliarden Menschen. Ich kann mich lebhaft an eine Zeit in meinem Leben erinnern, in der viele Menschen Angst hatten, es würden immer mehr Hungersnöte ausbrechen, die Kluft zwischen Reich und Arm werde immer größer und alles werde früher oder später zusammenbrechen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/WuO7Dbv/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.