drew44_ScottOlsonGettyImages_antigunprotestdaytonohio Scott Olson/Getty Images

Was steckt hinter Amerikas Amokläufen?

WASHINGTON, DC – Jeder neue Amoklauf in den USA konfrontiert die Menschen in den USA und weltweit mit der Frage, was diesem unverwechselbar amerikanischen Grauen zugrundeliegt. Obwohl die Zahl der Schusswaffentoten in den USA im Laufe der Zeit tatsächlich zurückgeht, sind Amokläufe (mit mindestens vier Opfern) inzwischen tödlicher und häufiger geworden. Einige hatten eine besonders starke emotionale Wirkung auf das Land.

Die unmittelbar aufeinanderfolgenden Schießereien in El Paso (Texas) und Dayton (Ohio) am ersten Augustwochenende werden weithin als der Strohhalm angesehen, der der US-Schusswaffenlobby – und insbesondere der National Rifle Association (NRA), die die Verabschiedung von Maßnahmen zur Regulierung des Schutzwaffenbesitzes seit langem verhindert – das Genick brechen wird. Doch haben wir ähnliche Vorhersagen schon früher gehört. Nach dem Massaker in einer Grundschule in Sandy Hook (Connecticut) am 14. Dezember 2012, bei dem ein 20-jähriger 20 Erstklässler und sechs Erwachsene erschoss, schwor der damalige Präsident Barack Obama mit Tränen in den Augen, Maßnahmen zu ergreifen.

Oberflächlich betrachtet hätte die Verabschiedung eines wirksamen Gesetzes zur Begrenzung des Schusswaffenbesitzes nach einer derart schrecklichen Tragödie kein Problem sein dürfen. Zweiundneunzig Prozent der Bevölkerung unterstützten laut Meinungsumfragen die Schließung von Schlupflöchern bei den Anforderungen für Hintergrundüberprüfungen, die derzeit keine Überprüfung von Personen beinhalten, die Schusswaffen auf Schusswaffenmessen, privat von anderen Privatpersonen oder online kaufen, und 62% unterstützten ein Verbot von Patronenmagazinen mit hoher Aufnahmekapazität. Es war schwer, die emotionalen Appelle der erschütterten Eltern zu ignorieren, die nach Washington gekommen waren, um ihre Argumente vorzutragen. Doch selbst im Gefolge von Sandy Hook lehnte der US-Senat zwei Maßnahmen zur Verschärfung der Waffengesetze ab.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

or

Register for FREE to access two premium articles per month.

Register

https://prosyn.org/NlsaDOode