Skip to main content

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated Cookie policy, Privacy policy and Terms & Conditions

xi jinping Fred Dufour - Pool/Getty Images

Long Reads

Die KI bedroht die offenen Gesellschaften

DAVOS – Ich möchte die Welt vor einer beispiellosen Gefahr warnen, die das Überleben offener Gesellschaften substanziell bedroht.

Die sich rasch verbessernden Kontrollinstrumente, die sich durch maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz hervorbringen lassen, verleihen repressiven Regimen einen inhärenten Vorteil. Für sie sind diese immer leistungsfähigeren Kontrollinstrumente eine Hilfe; für offene Gesellschaften stellen sie eine tödliche Gefahr dar.

Ich werde mich auf China konzentrieren, wo Präsident Xi Jinping eine unangefochtene Ein-Parteien-Herrschaft anstrebt. Xi versucht derzeit, alle verfügbaren Informationen über eine Person in einer zentralen Datenbank zusammenzuführen, um ein „Sozialkredit-System“ zu erstellen. Auf Basis dieser Daten sollen die Menschen dann durch Algorithmen bewertet werden, die festlegen, ob sie eine Bedrohung für den Ein-Parteien-Staat darstellen. Entsprechend werden die Leute anschließend behandelt.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

https://prosyn.org/TOgxerude;

Edit Newsletter Preferences