brown74_Vit_MarGetty Images_worldconnectiontrade Vit_Mar/Getty Images

Die Welt braucht ein Jahr des Durchbruchs

LONDON – Dieses Jahr muss zu einem weltweiten Wendepunkt werden. Die internationale Zusammenarbeit ist 2020 oftmals gescheitert, aber nun haben wir die Chance – und auch die Verantwortung – eine neue Ära einzuläuten, in der eine gesündere, grünere, sicherere und gerechtere Welt möglich wird.

Die gewichtige Erkenntnis aus der Coronavirus-Pandemie lautet, dass niemand irgendwo vor Covid-19 sicher ist, bis alle überall sicher sind. Der erste Schritt, der sich mehr als bezahlt machen wird, besteht darin, in jedem betroffenen Land Massenimpfungen zu gewährleisten. Die Unterstützung durch G7 und G20, im Rahmen derer Impfstoffe für Länder niedrigen und mittleren Einkommens leicht zugänglich gemacht werden, ist kein Akt der Nächstenliebe, sondern liegt im strategischen Interesse jedes Landes. Tatsächlich ist der Internationale Währungsfonds der Ansicht, dass eine derartige Unterstützung die beste, jemals getätigte öffentliche Investition wäre.  

Auf dem G7-Gipfel diese Woche in Cornwall sollten die Mitgliedsstaaten und ihre geladenen Gäste mit gutem Beispiel vorangehen und garantieren, 67 Prozent der für den Access to COVID-19 Tools (ACT) Accelerator erforderlichen Mittel in diesem und im nächsten Jahr zu zahlen. Dieser Prozentsatz gründet auf einem gerechten Finanzierungsansatz und einer von den Regierungen Norwegens und Südafrikas vorgeschlagenen finanziellen Lastenteilungsformel. Darüber hinaus bildet sich darin auch ein realistisches Bild der Zahlungsfähigkeit der Länder ab.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

or

Register for FREE to access two premium articles per month.

Register

https://prosyn.org/xb7j368de