Die unvollendete Revolution der arabischen Frauen

FES – Obwohl Frauen im Nahen Osten seit dem Beginn des Arabischen Frühlings Ende 2010 aktiv an den Protesten teilgenommen haben, bleiben sie auch nach dem Sturz autokratischer Regimes durch das Volk weiterhin Bürger zweiter Klasse. Die islamistischen Regierungen, die nun in einigen Ländern an der Macht sind, scheinen in ihrem Bemühen, Frauen aus der Politik herauszuhalten, sogar entschlossener zu sein als die gestürzten Despoten.

Nach Interviews mit Frauen in der Region war ich schockiert über ihren allgemeinen Pessimismus. Sie haben Angst, ihre Rechte zu verlieren. Ringsum sehen sie wirtschaftlichen Verfall, was zu einer weiteren Zunahme von Gewalt führen könnte. Im Zuge des Verfalls sozialer Bindungen fühlen sie sich zunehmend verletzlich. Mehr als einmal hörte ich die Aussage, vor den Revolutionen sei die Lage besser gewesen.

Nach dem Arabischen Frühling ist der Anteil von Frauen in Parlamenten oder Regierungskabinetten gering oder gleich Null, und Frauenaktivistinnen sind besorgt, islamistische Parteien könnten eine reaktionäre Politik einführen, die anhand des Geschlechts diskriminiert. Die Partei für Freiheit und Gerechtigkeit beispielsweise, die das ägyptische Parlament dominiert, würde keine Frau als Präsidentin zulassen. An den Protesten, die 2011 das Regime des ehemaligen Präsidenten Hosni Mubarak zu Fall brachten, waren die ägyptischen Frauen stark beteiligt, aber seitdem wurden sie von jeder offiziellen, entscheidungstragenden Rolle ausgeschlossen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/TNzNWUS/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.