Welche Reset-Taste?

MOSKAU – Das Auftauchen eines Kreml-Führers ohne KGB-Hintergrund - in Person von Präsident Dmitri Medwedew - in Kombination mit der Wirtschaftskrise hat zu Mutmaßungen geführt, dass Barack Obama bei seinem Besuch in Moskau ein Land vorfinden wird, das sich am Rande eines neuen politischen Tauwetters, einer wiederbelebten Perestroika, befindet. Aber die Betätigung der „Reset-Taste“ hinsichtlich der Beziehungen zwischen Russland und den USA könnte sich schwieriger gestalten, als Obama und sein Team glauben.

Russische (oder sowjetische) Führer entscheiden sich für  Perestroika oder politisches Tauwetter nur, wenn desolate Umstände das Überleben des Regimes bedrohen. Eine Atmosphäre der Todesangst, gegenseitiger Verdächtigungen und des Hasses innerhalb der kommunistischen Elite waren die beschleunigenden Faktoren für das Tauwetter unter Nikita Chruschtschow nach der Stalin-Ära. Bei Michail Gorbatschow in den 1980er Jahren wirkte die zunehmende wirtschaftliche Lähmung der UdSSR als Katalysator der Perestroika. 

Für beide Männer war Machterhaltung das oberste Ziel. Eine Änderung des Systems und die Lockerung ihres Machtanspruchs waren riskante Manöver, mit denen sie ihre Autorität riskierten. Allerdings erschienen die mit Untätigkeit verbundenen Risiken noch höher. Nachdem sie sich für den Wandel entschieden hatten, waren am Ende waren beide gezwungen, ihre Ämter vorzeitig und gegen ihren Willen abzugeben.

To continue reading, please log in or enter your email address.

Registration is quick and easy and requires only your email address. If you already have an account with us, please log in. Or subscribe now for unlimited access.

required

Log in

http://prosyn.org/CQvcWYs/de;