Die verpasste Gelegenheit der Türkei

YEREVAN – Abba Evan sagte immer über die Palästinenser, sie verpassten nie eine Gelegenheit, eine Gelegenheit zu verpassen. Leider scheint die Türkei diese schlechte Angewohnheit in ihren Beziehungen zu Armenien anzunehmen. Und wie im Fall Palästinas ist die Folge von Passivität nur eine größere regionale Instabilität.

In den zwei Wochen vor dem Besuch von US-Präsident Obama in der Türkei gab es einen fast allgemeinen Optimismus, die Türkei würde die Grenze zu Armenien öffnen. Aber Obama kam und ging und die Grenze blieb geschlossen.

In den türkisch-armenischen Beziehungen sind immer noch Gesten wichtiger als Substanz. Die kürzlichen herablassenden Erklärungen des türkischen Präsidenten, Abdullah Gul, und des Ministerpräsidenten, Recep Tayyip Erdogan, lassen sogar die Vermutung zu, die Türkei rudere in dem Bestreben, die bilateralen Beziehungen zu normalisieren, wieder zurück.

To continue reading, please log in or enter your email address.

Registration is quick and easy and requires only your email address. If you already have an account with us, please log in. Or subscribe now for unlimited access.

required

Log in

http://prosyn.org/pbdGAMu/de;