Wahre Worte von hoch oben

WASHINGTON, DC – Es kommt nicht oft vor, dass ein führender Regierungsvertreter ein kurzes, klares Analysepapier vorlegt. Sogar noch seltener ist es, wenn die Argumentation dieses Regierungsvertreters den Kern der Sache präzise anspricht und auf eine verheerende Kritik der bestehenden Ordnung hinausläuft.

In einer am 24. Februar gehaltenen Rede hat Thomas M. Hoenig, Vice Chairman der US-Einlagensicherung (FDIC), genau das getan. Diese vier Seiten sind eine Pflichtlektüre nicht nur für Wirtschaftspolitiker weltweit, sondern auch für alle anderen, die sich über die Entwicklung des globalen Finanzsystems Gedanken machen.

Hoenig, ehemaliger Präsident der Federal Reserve Bank of Kansas City, hat sein ganzes berufliches Leben mit Fragen der Finanzregulierung zugebracht. Er ist in der Lage, seine Botschaft einem breiten Publikum effektiv zu vermitteln – und man braucht kein Finanzexperte zu sein, um die von ihm angesprochen Kernpunkte zu begreifen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles from our archive every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/zVAahKQ/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.