zingales24_Dave Tschorn Dave Tschorn

Angriff der COVID-Zombies

CHICAGO – Nun, da die Volkswirtschaften des Westens die COVID-19-Krise hinter sich lassen, stehen Banken und Regierungen vor einem neuen Problem: wie sie mit den „untoten“ Unternehmen umgehen sollen. Doch könnte ein innovatives, arbeitnehmerzentriertes Programm eine mögliche Lösung bieten.

In den USA und der Europäischen Union ist die Zahl der Unternehmenskonkurse in den 15 Monaten der Pandemie trotz der damit einhergehenden schweren Rezession zurückgegangen. Das rührt daher, dass die Regierungen der reichen Länder – in dem verständlichen Wunsch, den von der Pandemie ausgehenden heftigen wirtschaftlichen Schlag abzumildern – den Unternehmen alle möglichen Sicherheitsnetze gebaut haben. Häufig freilich taten sie dies, ohne auch nur zu versuchen, zwischen Unternehmen mit guten wirtschaftlichen Aussichten und solchen ohne wirtschaftliche Aussichten zu unterscheiden.

Daher hat sich der Prozess der natürlichen Auslese im Wirtschaftssektor just zu dem Zeitpunkt abgeschwächt, zu dem COVID-19 viele bereits bestehende Trends beschleunigt hat. Dies hat den Anteil der als „Zombies“ einzustufenden Unternehmen erhöht. Doch müssen die politischen Entscheidungsträger nun die weiteren wirtschaftlichen Auswirkungen ansprechen, die es hat, wenn man nicht lebensfähige Unternehmen künstlich am Leben erhält.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

or

Register for FREE to access two premium articles per month.

Register

https://prosyn.org/kGVCX5hde