Russlands Präsident kehrt zurück –botoxisch

MOSKAU – Wenn ein Zar nicht mit Ehrfurcht, sondern mit Spott behandelt wird, ist es für ihn an der Zeit, an Rückzug zu denken oder sich auf einen Coup vorzubereiten. Der russische Premierminister Wladimir Putin, der für die Wahlen im nächsten März eine glorreiche Rückkehr in den Kreml plant, sollte sich diese Optionen gut überlegen.

Dieses Jahr begann mit einer (nach russischen Maßstäben) energischen Internet-Petition, die Putin aufforderte, die erste Alternative zu wählen. Dann lachte das ganze Land, als er bei seinem üblichen Besuch im patriotischen Sommerlager von Nashi (einer linientreuen Jugendbewegung) seine Körperkraft zur Schau stellte, indem er eine Kletterwand bezwang, nur um dann einsehen zu müssen, dass er nicht mehr herunter kam.

Jetzt fragen sich die Russen, was mit dem Gesicht ihres Premiers passiert ist. Sein neues faltenfreies Erscheinen führte zu Spekulationen, ob er sich mit Botox hatte behandeln lassen oder sogar einer Schönheitsoperation unterzogen hatte. Überall erzählt man sich Vampirwitze.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/ImIiYxO/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.