Ukraine volunteer soldiers women cryng Russia Sergii Kharchencko/ZumaPress

Krieg der Werte mit Russland

KOPENHAGEN – Russische Behörden drohten kürzlich Atomraketen auf dänische Kriegsschiffe zu richten, sollte sich Dänemark dem Raketenabwehrsystem der NATO anschließen. Dabei handelte es sich augenscheinlich um eine unerhörte Drohung gegen ein Land, das keinerlei Absicht hat, Russland anzugreifen. Allerdings spiegelt sich darin auch ein grundlegender Faktor der Außenpolitik des Kremls wider: nämlich der verzweifelte Versuch, Russlands strategischen Einfluss in einer Zeit beispielloser Herausforderungen seiner Autorität zu wahren.

Selbstverständlich weiß die russische Führung ganz genau, dass die Raketenabwehr der NATO nicht gegen ihr Land gerichtet ist. In meiner Zeit als NATO-Generalsekretär von 2009 bis 2014 haben wir wiederholt betont, dass der Zweck dieser Abwehr in der Verteidigung der Bündnispartner gegen Bedrohungen von außerhalb des euro-atlantischen Raums besteht. Jeder, der auch nur über rudimentäre Kenntnisse in Physik und Technik verfügt – zwei Disziplinen, in denen die Russen brillieren – erkennt, dass dieses System dazu bestimmt ist, genau diese Aufgabe zu erfüllen.

Russlands atomare Drohungen gegen Dänemark und andere sind Zeichen eines schwachen Landes, das sich in wirtschaftlichem, demographischem und politischem Niedergang befindet. Die NATO hat Russland nicht in aggressiver Weise schikaniert, wie die Kreml-Propaganda behauptet. Im Kern handelt es sich bei dem aktuellen Konflikt zwischen Russland und dem Westen – der sich an der Ukraine-Krise manifestiert – um einen Kampf der Werte.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/BWkXDs2/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.