0

Heißt Russlands nächster Präsident Dmitri Rogosin?

Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für Sie; da ich mir allerdings nicht genau im Klaren bin, welche die gute und welche die schlechte Nachricht ist, werde ich beide in logischer Reihenfolge vortragen. Erstens: Der Name des kommenden russischen Präsidenten steht jetzt fest. Zweitens: Es ist Dmitri Rogosin, der bekannteste Politiker der Mutterland-Partei.

Natürlich kann sich in der nächsten Zeit noch eine Menge ändern, einschließlich der Verfassungswirklichkeit Russlands. Für den Augenblick jedoch ist Dmitri Rogosin der einzige russische Politiker, der eine echte Chance hätte, die Präsidentschaftswahlen zu gewinnen, und der über den entsprechenden - wiewohl nicht öffentlich geäußerten - Ehrgeiz verfügt, dies auch zu tun.

Im Jahre 1997, drei Jahre vor der Präsidentschaftswahl 2000, gab es erheblich mehr Kandidaten -eine ganze Parade von Namen, die die unterschiedlichen Bereiche der Nomenklatur und des politischen Spektrums verkörperten: Tschernomyrdin, Jawlinski, Lebed, Luschkow, Nemtzow, Schirinowski. Nicht alle von ihnen hatte eine realistische Chance, aber jeder Einzelne besaß die Unterstützung einer spezifischen politischen Kraft.

Und heute? Obwohl einige dieser früheren Kandidaten noch immer recht jung sind, ist keiner von ihnen mehr ein ernstzunehmender politischer Herausforderer. Ebenso wenig dürfte sich unter den regionalen Gouverneuren oder unter den Führern der „alten" oder der „neuen" Parteien ein Präsidentschaftskandidat finden lassen. Außer eben Dmitri Rogosin. Warum?