Skip to main content

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated Cookie policy, Privacy policy and Terms & Conditions

Ein gefährlicher Appell des Papstes zur Sexualität

NEW YORK – Menschliches Sexualverhalten kann gefährlich sein; die entsetzliche Vergewaltigung einer 23-jährigen Frau durch sechs Männer in einem Bus in Delhi im Dezember hat es einmal mehr gezeigt. Nach einem Kinobesuch wurden die Frau und ihr Freund zusammengeschlagen, und anschließend wurde die 23-jährige über eine Stunde lang brutal vergewaltigt und mit einer Eisenstange traktiert. Dreizehn Tage später erlag sie ihren Verletzungen.

Es wird häufig behauptet, dass es bei Vergewaltigungen eigentlich gar nicht um Sex geht, sondern um Macht. Das stimmt schon, doch stehen sie trotzdem mit Sex in Beziehung. Der Sexakt wird als eine Form der Folter eingesetzt, oder in manchen Fällen sogar als tödliche Waffe.

Dies freilich war nicht, was Papst Benedikt XVI. im Sinne hatte, als er jüngst über die Gefahren sexuellen Verhaltens sprach. In seiner vorweihnachtlichen Ansprache an die römische Kurie fiel kein Wort über Vergewaltigungen, und schon gar nicht über den Sexualmord in Delhi. Stattdessen verwies der Papst in seiner Verteidigung der Familie – oder, wie er es formulieren würde, der heiligen Union zwischen Mann und Frau – darauf, wie sexuelle Arrangements außerhalb dieser Union die menschliche Zivilisation bedrohten. An was er dabei dachte, ohne es offen zu sagen, waren gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

https://prosyn.org/HflJeLFde;
  1. bildt70_SAUL LOEBAFP via Getty Images_trumpukrainezelensky Saul Loeb/AFP via Getty Images

    Impeachment and the Wider World

    Carl Bildt

    As with the proceedings against former US Presidents Richard Nixon and Bill Clinton, the impeachment inquiry into Donald Trump is ultimately a domestic political issue that will be decided in the US Congress. But, unlike those earlier cases, the Ukraine scandal threatens to jam up the entire machinery of US foreign policy.

    0
  2. krueger21_trumpamericamediocre

    Making America Mediocre

    Anne O. Krueger

    America owes its economic strength to its private sector, which has long benefited from an absence of undue influence by politicians and the state. But under US President Donald Trump's administration, discretionary decisions by policymakers are increasingly giving some companies advantages over others.

    0