brown65_LUIS TATOAFP via Getty Images_africacoronaviruswashhands Luis Tato/AFP via Getty Images

Die tödliche Dringlichkeit des Augenblicks

LONDON – „Dies ist keine abgegrenzte, einmalige Episode“, so die Warnung von Jeremy Farrar, dem Leiter des Wellcome Trust. „Dies ist jetzt eine endemische menschliche Infektion.“

COVID-19 kennt, wie Farrar betont, keine geografischen, politischen oder sonstigen Grenzen. Und dasselbe muss für unsere Bemühungen gelten, es zu besiegen. Niemand ist wirklich in Sicherheit, sofern die Krankheit nicht überall, wo sie sich etabliert, bekämpft wird.

Um zu verhindern, was viele Wissenschaftler inzwischen befürchten – eine zweite Pandemiewelle im späteren Jahresverlauf –, müssen wir dringend dort handeln, wo es am vordringlichsten ist: in den ärmsten Ländern. Wie der äthiopische Premierminister und Friedensnobelpreisträger Abiy Ahmed gewarnt hat: Wenn das Coronavirus Afrika durchzieht, wird es zurückkehren, um uns alle heimzusuchen.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

or

Register for FREE to access two premium articles per month.

Register

https://prosyn.org/hOE0tjbde