buruma207_JACK GUEZAFP via Getty Images_israel gaza JACK GUEZ/AFP via Getty Images

Die Nutzlosigkeit des Konzepts des Bösen

NEW YORK: Der portugiesische Schriftsteller und Nobelpreisträger José Saramago verglich 2002 bei einem Besuch in Ramallah die Lebensbedingungen der Palästinenser im Westjordanland mit der Vernichtung der Juden in Auschwitz. Diese außergewöhnliche Bemerkung löste international heftige Kritik aus, doch Saramago machte geltend, als Intellektueller stehe er in der Pflicht, „die Menschen durch schockierende emotionale Vergleiche zum Begreifen zu bringen“.

Saramago war keineswegs der Erste (und sicher nicht der Letzte), der den Versuch der Vernichtung des jüdischen Volkes durch Nazi-Deutschland heranzog, um die Handlungen des jüdischen Staates zu verurteilen. Im letzten Band seines 1961 erschienen Werks „A Study of History“ vertrat der britische Historiker Arnold J. Toynbee die Auffassung, dass „westliche Juden durch den Zionismus die westliche Zivilisation der Gentilen in denkbar unglücklichster Form übernommen haben. Sie haben den Nationalismus und die Kolonisierung des Westens übernommen.“ Seiner Meinung nach stand „die Beschlagnahme der Häuser und des Landes und Eigentums der 900.000 palästinensischen Araber, die nun Flüchtlinge sind“, „moralisch auf einer Stufe mit den schlimmsten Verbrechen und Ungerechtigkeiten, die in den letzten vier oder fünf Jahrhunderten von gentilen westlichen europäischen Eroberern und Kolonisten in anderen Ländern begangen wurden“.

Jede einzelne dieser Behauptungen ist absurd: die Gleichsetzung gentiler westlicher Verbrechen mit „der gentilen westlichen Zivilisation“; die Andeutung, dass die meisten nach Israel ausgewanderten europäischen Juden Nationalisten, Eroberer und Kolonialisten waren statt Vertriebene auf der Flucht vor Pogromen und Völkermord; der Versuch, eine moralische Gleichwertigkeit zwischen der Beschlagnahme palästinensischen Landes und Eigentums – so verwerflich diese auch sein mag – und der extremen Gewalt gegen nicht-westliche Menschen durch westliche Kolonisatoren herzustellen. Man kann nur hoffen, dass Toynbee dabei die Verbrechen Nazi-Deutschlands nicht mit einbezog.

https://prosyn.org/nnBRxbEde