Entscheidende Wahl im Irak

BLOOMINGTON – Zum zweiten Mal seit Inkrafttreten der ständigen Verfassung des Irak aus dem Jahr 2006 sind die Iraker am 7. März aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen. Viele Gelehrte sind der Ansicht, nicht die ersten, sondern die zweiten Parlamentswahlen seien die wohl bedeutendste Bewährungsprobe für eine junge Demokratie. Wenn dem so ist, werfen mit diesen Wahlen unheilvolle Zeiten ihre Schatten voraus.

Die Sicherheitssituation im Irak hat sich in den letzten sechs Monaten dramatisch verschlechtert. Während ein großer Teil der Gewalt im Irak in den letzten sechs Jahren willkürlich erfolgte und es auf weiche Ziele wie Märkte und Restaurants abgesehen hatte, änderte sich die Art der Gewalt letzten Sommer.

Am 19. August 2009, dem sechsten Jahrestag des Bombenanschlags bei dem der UNO-Sonderbeauftragte in Bagdad ums Leben kam, wurde eine Serie spektakulärer Anschläge verübt. Diese sowie andere Bombenanschläge seit damals zielten auf den irakischen Staat und seine Infrastruktur ab, einschließlich des Finanz- und Außenministeriums sowie Stadtverwaltungen und Justizeinrichtungen. Nachdem sich die US-Truppen zurücknehmen, hat überdies auch die tägliche Gewalt der willkürlichen Sorte zugenommen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/TzV2n2I/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.