Skip to main content

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated Cookie policy, Privacy policy and Terms & Conditions

Die wirtschaftliche Chance eines EU-Austritts Griechenlands

TILTON – Der erste Satz des Vertrags von Rom von 1957 – dem Gründungsdokument dessen, was sich letztlich zur Europäischen Union entwickeln sollte – ruft nach einem „immer engeren Zusammenschluss der europäischen Völker“. In jüngster Zeit jedoch ist dieses Ideal in Gefahr geraten, untergraben durch Europas eigene politische Elite, die eine gemeinsame Währung einführte und dabei die grundliegenden Verwerfungslinien vollkommen außer Acht ließ.

Durch die scheinbar endlose griechische Krise wurden diese Risse aufgezeigt und ausgeweitet. Und nirgends sind sie deutlicher erkennbar als in Griechenlands Beziehung zum Internationalen Währungsfonds.

Bei Ausbruch der Eurokrise im Jahr 2010 erkannten die europäischen Vertreter, dass es ihnen an der notwendigen Fachkompetenz fehlte, um die drohenden staatlichen Zahlungsausfälle und das potenzielle Auseinanderbrechen der Währungsunion zu managen. Für die EU-Vertreter wurde die Vermeidung eines Zusammenbruchs der Eurozone zur obersten politischen Notwendigkeit; daher baten sie den IWF um Hilfe. Die Irregularitäten der resultierenden Intervention des Fonds sind ein Beleg dafür, wie ernst die Probleme der Eurozone waren und nach wie vor sind.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

https://prosyn.org/OBSmbXqde;
  1. lhatheway7_Claudio Santistebanpicture alliance via Getty Images_ECBFedLagardePowell Claudio Santisteban/picture alliance via Getty Images

    Restoring Central Banks’ Credibility

    Larry Hatheway

    The old central-bank playbook of slashing interest rates to spur consumption, investment, and employment has become less effective since the 2008 financial crisis. Yet without effective tools and the public's confidence, central banks will be unable to rise to the occasion when the next recession arrives.

    0
  2. fischer163_action press-PoolGetty Images_natoflagsoldiers Action Press-Pool/Getty Images

    The Day After NATO

    Joschka Fischer

    French President Emmanuel Macron has drawn criticism for describing NATO as brain dead and pursuing a rapprochement with Russian President Vladimir Putin. But now that a wayward America could abandon the continent at any moment, Macron's argument for European defense autonomy is difficult to refute.

    8