marin19_JENS SCHLUETERDDPAFP via Getty Images_germanynaturalgas Jens Schlueter/DDP/AFP via Getty Images

Was wäre, wenn Deutschland die russische Energie boykottiert?

MÜNCHEN – Seit der vom russischen Präsidenten Wladimir Putin befohlenen Invasion der Ukraine steht die deutsche Regierung unter wachsendem Druck, sich einem vorgeschlagenen europäischen Embargo für russische Energie anzuschließen. Es wird weithin angenommen, dass die Beendigung des russischen Krieges nur möglich ist, wenn die Finanzierung Russlands, die in Form von Zahlungen in Milliardenhöhe für Öl- und Gasexporte erfolgt, eingestellt wird.

Die deutsche Regierung spricht sich gegen ein Energieembargo aus. Wirtschaftsminister Robert Habeck argumentiert, dass dies zu Massenarbeitslosigkeit, Armut und weit verbreiteten sozialen Unruhen führen würde. Aber sind diese Bedenken berechtigt?

Deutschland ist sicherlich stark von russischer Energie abhängig. Das Land bezieht 55 % seines Gases, 34 % seines Öls und 26 % seiner Kohle aus Russland. Es wäre jedoch nicht besonders schwierig, Ersatz für russisches Öl und russische Kohle zu finden.

To continue reading, register now.

As a registered user, you can enjoy more PS content every month – for free.

Register

or

Subscribe now for unlimited access to everything PS has to offer.

https://prosyn.org/vN6NIfQde