spence130_Jon CherryGetty Images_early voting US Jon Cherry/Getty Images

Wer gewinnt die US-Präsidentschaftswahl?

MAILAND/STANFORD – Ende Juli wiesen die Meinungsumfragen ganz klar darauf hin, dass US-Präsident Donald Trump gegenüber Joe Biden, seinem demokratischen Herausforderer bei der kommenden Präsidentschaftswahl, an Boden verloren hat. Dies lag in erster Linie am schlechten Umgang seiner Regierung mit der COVID-19-Pandemie. Seitdem haben sich Trumps Chancen nicht verbessert, sondern, wenn überhaupt, eher noch verschlechtert. Jetzt scheint er am 3. November nicht nur bei den Wählerstimmen zurückzuliegen, sondern auch im Wahlmännergremium – das ihm 2016 die Mehrheit verschafft hatte.

Beginnen wir mit der Parteizugehörigkeit: Wie Tabelle 1 zeigt, haben die Demokraten seit der letzten Wahl 6% Anhänger dazugewonnen, verglichen mit nur knapp 3% bei den Republikanern. Der Anteil derjenigen, die sich als unabhängig bezeichnen, ging um 8% zurück. Und unter diesen hat sich der Anteil der eher Links- oder Rechtsgerichteten kaum verändert.

[Tabelle 1]

To continue reading, register now.

Subscribe now for unlimited access to everything PS has to offer.

Subscribe

As a registered user, you can enjoy more PS content every month – for free.

Register

https://prosyn.org/syWGefNde