0

Lula, im Schatten Chávez

Für viele an der Wall Street, im US Außenministerium und beim Internationalen Währungsfonds (IWF) spuken in Latein Amerika noch immer die Gespenster Ché Guevaras und seiner früheren Legionen bärtiger Kommandanten mit den bunten Halstüchern. Und das nicht ohne Grund! Denn in letzter Zeit sind wieder links-orientierte Militäroffiziere in Bewegung geraten. Doch plagt ein anderer Geist den Kontinent: Die Unkenntnis in den Hauptstädten des Westens über die Wirtschaft Lateinamerikas.

Brasiliens neuer Präsident Luiz Inacio Lula da Silva wurde mit den gleichen, viel zu großen Erwartungen gewählt, die den ehemaligen Fallschirmjäger und Putschisten, Hugo Chávez, vor drei Jahren in Venezuela an die Macht gebracht hatten. Doch wäre es unklug, Präsident Lula als einen gefährlichen Populisten hinzustellen, nur weil seine politische Basis der des eigenwilligen Chávez ähnelt.