US Army personnel alone in Iraq desert US Army personnel Iraq desert/Pixabay

The Year Ahead 2016

Bessere Abstimmung im Kampf gegen ISIS

BERLIN – Die Terroranschläge vom 13. November in Paris – die Frankreich und Europa im Ganzen in ihrem Innersten getroffen haben – haben die vom Islamischen Staat (ISIS) ausgehende terroristische Bedrohung weit nach vorn auf die außenpolitische Tagesordnung gerückt. Für mich kann die Antwort auf derartige Beschläge nicht sein, dass wir unsere Türen versperren und unsere Fenster verrammeln. Unsere Lebensweise preiszugeben, unsere offenen Gesellschaften aufzugeben, würde den Terroristen in die Hände spielen.

Doch unsere Antwort muss in erster Linie politischer Art sein: mehr Wachsamkeit zu Hause und eine intensivere Zusammenarbeit mit den Sicherheitsbehörden unserer Partner. Wir im Westen müssen Entschlossenheit zeigen im Kampf gegen die soziale Ausgrenzung, die zu Entfremdung führt, und das bedeutet, dass wir unsere Anstrengungen zur Integration muslimischer und sonstiger Einwanderer auf allen Ebenen verstärken müssen. Zugleich müssen wir das von ISIS ausgehende Böse dort bekämpfen, wo es seinen Ursprung hat: im Irak und in Syrien.

Noch in der Nacht der Anschläge von Paris hat Deutschland Frankreich versprochen, dass wir ihm zur Seite stehen würden. Wir sind kürzlich zu der Entscheidung gelangt, dass die Einhaltung dieses Versprechens auch einen militärischen Beitrag im Kampf gegen ISIS einschließt.

To continue reading, please subscribe to On Point.

To access On Point, log in or register now now and read two On Point articles for free. For unlimited access to the unrivaled analysis of On Point, subscribe now.

required

Log in

http://prosyn.org/b5t4PlS/de;
  1. Trump visits China Thomas Peter-Pool/Getty Images

    China’s New World Order?

    • Now that Chinese President Xi Jinping has solidified his position as China’s most powerful leader since Mao Zedong, he will be able to pursue his vision of a China-led international order.

    • But if China wants to enjoy the benefits of regional or even global hegemony in the twenty-first century, it will have to prove itself ready to accept the responsibilities of leadership.
  2. Paul Manafort Alex Wong/Getty Images

    The Fall of the President’s Men

    • There can no longer be any doubt that Donald Trump is the ultimate target of Special Counsel Robert Mueller’s sweeping investigation of alleged Russian interference in the 2016 presidential election. 

    • But even if Mueller doesn’t catch Donald Trump in a crime, the president will leave much human and political wreckage behind.
  3. Painted portraits of Chinese President Xi Jinping and late communist leader Mao Zedong Greg Baker/Getty Images

    When China Leads

    For the last 40 years, China has implemented a national strategy that, despite its many twists and turns, has produced the economic and political juggernaut we see today. It would be reckless to assume, as many still do in the US, Europe, and elsewhere, that China’s transition to global preeminence will somehow simply implode, under the weight of the political and economic contradictions they believe to be inherent to the Chinese model.