zuboff1 Getty Images

Überwachungskapitalismus

CAMBRIDGE – Mit dem Beginn eines neuen Jahrzehnts treten wir auch in ein neues Zeitalter der politischen Ökonomie ein. Im Laufe der Jahrhunderte durchlief der Kapitalismus mehrere Entwicklungsphasen – vom Industriekapitalismus über den Managerkapitalismus bis hin zum Finanzkapitalismus. Derzeit stehen wir am Beginn der Ära des „Überwachungskapitalismus.”

Im Überwachungskapitalismus wird menschliche Erfahrung von Privatunternehmen einseitig beansprucht und in proprietäre Datenflüsse umgewandelt. Ein Teil dieser Daten wird zur Verbesserung von Produkten und Diensten verwendet, der Rest als „Verhaltensüberschuss“ betrachtet, der aufgrund der darin reichlich vorhandenen Vorhersagesignale von Wert ist. Diese prädiktiven Daten werden an moderne Fabriken der Maschinenintelligenz übermittelt, wo sie zu hochprofitablen Vorhersageprodukten verarbeitet werden, die Ihre aktuellen und zukünftigen Entscheidungen erahnen. Diese Vorhersageprodukte werden dann auf von den mir so bezeichneten „Verhaltensterminkontraktmärkten“ gehandelt, wo Überwachungskapitalisten ihren Geschäftskunden Gewissheit verkaufen. Googles Durchklickrate, die „Clickthrough Rate”, war das erste weltweit erfolgreiche Vorhersageprodukt und Googles Anzeigenmärkte waren die ersten, auf denen menschliche Verhaltensterminkontrakte gehandelt wurden. Die Überwachungskapitalisten haben es aufgrund dieser Operationen schon jetzt zu immensem Wohlstand gebracht und immer mehr Unternehmen in nahezu allen Wirtschaftssektoren zeigen sich bereit, auf unser künftiges Verhalten zu wetten.

Die Wettbewerbsdynamik dieser neuen Märkte offenbart die ökonomischen Imperative des Überwachungskapitalismus. Zunächst erfordert Maschinenintelligenz eine Fülle an Daten: Größenvorteile. Zweitens benötigen die besten Vorhersagen vielfältige Daten: Diversifikationsvorteile. Diese führten zu einer Ausweitung des erfassten Verhaltensüberschusses über Likes und Klicks hinaus in die Offline-Welt: es geht um Ihren Laufstil und Ihr Tempo beim Joggen, Ihre Gespräche beim Frühstück, Ihre Suche nach einem Parkplatz, Ihr Gesicht, Ihre Stimme, Ihre Persönlichkeit und Ihre Emotionen. In der dritten Phase der Wettbewerbsintensität entdeckten die Überwachungskapitalisten, dass die Daten mit der stärksten Vorhersagekraft aus Eingriffen in menschliches Handeln stammen, im Rahmen derer das Verhalten durch Überreden, Tuning, Ausnutzung des Herdentriebs und Modifikation in Richtung garantierter Ergebnisse gesteuert wird. Diese Verlagerung von Wissen zu Macht lässt Technologie von einem Produktionsmittel zu einem global einsetzbaren Verhaltensmodifikationsmittel werden, um „Handlungsvorteile“ zu erzielen.

To continue reading, register now.

Subscribe now for unlimited access to everything PS has to offer.

Subscribe

As a registered user, you can enjoy more PS content every month – for free.

Register

https://prosyn.org/qKQVEBUde