Paul Lachine

Warum haben die Wirtschaftswissenschaftler die Krise nicht vorhergesehen?

CHICAGO – Auf dem Höhepunkt der Finanzkrise stellte die Königin von England meinen Freunden an der London School of Economics eine simple Frage, auf die es jedoch keine einfache Antwort gibt: Warum waren die Wirtschaftswissenschaftler nicht in der Lage, die Krise vorherzusehen?

Auf diese Frage existieren mehrere Antworten. Eine lautet, dass den Ökonomen Modelle fehlten, die das Verhalten, das zur Krise führte, berücksichtigen konnten. Eine weitere lautet, dass die Wirtschaftswissenschaftler Scheuklappen aufhatten, da sie sich auf eine Ideologie verließen, nach der einem freien und unbeschränkten Markt keine Fehler unterlaufen. Und schließlich lautet eine Antwort, die an Zuspruch gewinnt, das System habe die Wirtschaftswissenschaftler bestochen, damit sie schweigen.

Meines Erachtens liegt die Wahrheit woanders.

To continue reading, please log in or enter your email address.

Registration is quick and easy and requires only your email address. If you already have an account with us, please log in. Or subscribe now for unlimited access.

required

Log in

http://prosyn.org/YDPpKkp/de;