0

Wem sollte als Erstes geholfen werden?

Die Liste akuter Bedrohungen der Menschheit ist bedrückend lang. Probleme wie AIDS, Hunger, bewaffnete Konflikte und globale Erwärmung wetteifern neben Staatsversagen, Malaria und den jüngsten Naturkatastrophen um unsere Aufmerksamkeit. Unser Mitgefühl ist groß, aber die Ressourcen beschränkt. Wem sollte also als Erstes geholfen werden?

Manchen erscheint eine derartige Prioritätensetzung obszön. Allerdings geben die Vereinten Nationen und nationale Regierungen jedes Jahr Milliarden Dollar aus, um Bedürftigen zu helfen, ohne jedoch explizit darüber nachzudenken, ob sie damit auch optimale Ergebnisse erzielen.

Westliche Medien konzentrieren sich auf einen Tsunami in Asien – die Spenden fließen reichlich. Ein verheerendes Erdbeben in Pakistan schafft es nicht so oft in die Schlagzeilen, also gibt es auch viel weniger Geld aus den Industrieländern.

Es gibt einen besseren Weg. Um den größtmöglichen Nutzen zu gewährleisten, könnten wir unsere Hilfsgelder entsprechend einer Prioritätenliste einsetzen.