acemoglu11_Spencer PlattGetty Images_ukrainegirlflowerstape Spencer Platt/Getty Images

Wie sich die Korruption in der Ukraine stoppen lässt

CAMBRIDGE – In der Euphorie unmittelbar nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion hätte kaum jemand vermutet, dass die Ukraine – ein Industrieland mit gut ausgebildeter Erwerbsbevölkerung und enormen natürlichen Ressourcen – für die nächsten 28 Jahre eine Stagnation erleiden würde. Das benachbarte Polen, das 1991 ärmer war als die Ukraine, schaffte es, sein BIP pro Kopf (nach Kaufkraftparität) während der folgenden drei Jahrzehnte beinahe zu verdreifachen.

Die meisten Ukrainer wissen, warum sie abgehängt wurden: Ihr Land gehört zu den korruptesten weltweit. Doch entsteht Korruption nicht einfach so; die wahre Frage ist daher, wodurch sie verursacht wird.

Wie in anderen Sowjetrepubliken konzentrierte sich die Macht in der Ukraine lange Zeit in den Händen häufig vom Kreml ernannter kommunistischer Parteieliten. Doch war die ukrainische KP in hohem Maße ein Transplantat der russischen KP selbst und handelte regelmäßig zu Lasten der einheimischen Ukrainer.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

or

Register for FREE to access two premium articles per month.

Register

https://prosyn.org/xjprlHpde