Was wollen muslimische Frauen?

NEW YORK – Wenn Karikaturen an die Stelle des Dialogs treten, leiden alle – insbesondere wenn es darum geht, Themen mit Auswirkungen auf Frauen zu verstehen, die weltweit dagegen ankämpfen, zum Schweigen gebracht zu werden. Einige rechte amerikanische Blogger verdrehten vor Kurzem einen von mir geschriebenen Artikel in genau dieser Manier.

Ich schrieb, dass viele Aktivistinnen in muslimischen Ländern dazu neigen, Themen wie Ehrenmorde, Ungleichbehandlung vor dem Gesetz und fehlenden Zugang zu Bildung zu betonen, und dass sie sich frustriert darüber äußern, dass die Obsession des Westens mit der Bekleidung muslimischer Frauen zu Lasten dieser Probleme gehen kann. Ich wies zudem darauf hin, dass viele muslimische Feministinnen ihre Bekleidung als eine Frage des Nationalgefühls, des Antiimperialismus oder als Glaubensfrage verteidigen.

Das hat im Westen einen kleinen Feuersturm der Verzerrung ausgelöst: „Wolf will die Burka institutionalisieren“ usw. Es war deprimierend mit anzusehen, wie eine einfache Aufforderung an die westliche Welt, muslimischen Frauen zuzuhören, bewusst zu einem Bild verzerrt wurde, in dem alle muslimischen Frauen als unterwürfige, willenlose Wesen dargestellt wurden, die der Rettung bedürften.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/M0ywcgG/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.